Erneuter Badeunfall in der Region – schwerverletzter Jugendlicher

Polizeiauto 1

Es gab einen weiteren gefährlichen Badeunfall in der Region, diesmal am Inn bei Vogtareuth, nahe der Staustufe Feldkirchen. Ein Jugendlicher wollte gestern Nachmittag von einer Kaimauer ins Wasser springen. Er war mit den Begebenheiten vor Ort nicht vertraut und wusste nicht, dass dicht unter der Wasseroberfläche große Steine aufgeschüttet sind.

Der 16-Jährige blieb nach dem Sprung schwerstverletzt und bewusstlos im Wasser liegen. Seine Freunde sahen das Unglück und riefen den Notarzt. Der Jugendliche wurde mit schweren Verletzungen am Rücken und Kopf mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Bereits in den vergangenen zwei Wochen gab es zwei Badeunfälle in der Region – diese endeten tödlich.