Erneut Unklarheiten über Bauten in Feldkirchen-Westerham: Gemeinderat zum dritten Mal übergangen

Sitzung

Der Gemeinderat in Feldkirchen-Westerham fühlt sich bei einem Projekt übergangen – und das nicht zum ersten Mal. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurden Pläne für eine neue Grundschule vorgestellt. Dabei wurde eine Vorplanung vorgelegt, die mit der Schulleitung abgestimmt war – aber nicht mit dem Gemeinderat.

Der Gemeinderat hatte eigentlich eine erste Analyse der aktuellen Situation erwartet, die den Bedarf ab 2026 beschreibt. Stattdessen gab es einen ersten Entwurf – mit Kosten von rund 42 Millionen Euro. „Das Maß sei voll“, so die zweite Bürgermeisterin Christiane Noisternig gegenüber dem OVB. Es müsse eventuell geprüft werden, ob die Rechtsaufsicht eingeschaltet werden müsse. Nach den Schwarzbauten auf Gut Irnberg und den Planungsänderungen für ein Mehrfamilienhaus am Lindenweg ist dass das dritte Projekt, bei dem der Gemeinderat übergangen wurde.