Ermittlungsgruppe nach Brandanschlag in Gabersee gebildet

Blaulicht Polizei Symbolbild

Nach dem Brandanschlag auf das Klinikum in Gabersee hat die Kriminalpolizei Rosenheim eine eigene Ermittlungsgruppe gegründet.

Ein Mann hatte in der Nacht auf Sonntag einen Pfleger des Inn-Salzach-klinikums mit Brandbeschleuniger übergossen und diesen auch in einem Flur des Krankenhauses verteilt. Der Pfleger konnte sich noch in Sicherheit bringen, bevor der Mann die Flüssigkeit anzündete. Laut der Polizeisprecherin Karolin Hohensinn haben sich bisher noch keine Zeugen bei der Polizei gemeldet. Über ein Motiv könne erst gesprochen werden, wenn der Mann festgenommen wurde. Er wird wie folgt beschrieben: er soll zwischen 40 und 60 Jahre alt und zwischen 1 Meter 70 und 1 Meter 80 groß sein. Er hat schwarze Haare und spricht akzentfreies Deutsch, so die Polizei. Zeugenhinweise nimmt die Polizei gerne entgegen.