Ermittlungen wegen gefälschtem Impfzertifikat in Kufstein

Impfnachweis Impfpass 1

Die Polizei in Kufstein ermittelt gegen eine Frau und ihren Sohn wegen des Verdachts der Impfzertifikatfälschung.

Ein 35-jähriger wurde aufgrund einer akuten Corona-Infektion im Krankenhaus Kufstein eingeliefert. Aufgrund der Verschlechterung seines Gesundheitszustandes musste er auf die Intensivstation verlegt werden. Gegenüber dem Krankenhauspersonal gab er an, gegen Corona geimpft zu sein. Der von seiner Mutter übermittelte QR-Code bestätigte die Doppelimpfung. Wegen seines sich rasch verschlechternden Gesundheitszustandes kamen jedoch Bedenken bezüglich des Impfstatus auf. Die nochmal kontaktierte Mutter gab schließlich zu, dass ihr Sohn nicht gegen Corona geimpft sei. Zur Herkunft des übermittelten QR-Codes konnte sie keine Angaben machen.