Erkundungsbohrungen: Ton wird schärfer

Bohrung

Im Streit zwischen der Deutschen Bahn und der Gemeinde Neubeuern um die Erkundungsbohrungen für den Brenner-Nordzulauf wird der Ton schärfer. Wie die Bahn heute mitteilte, wurde beim Eisenbahn-Bundesamt eine Duldung der Bohrung auf dem Gelände der Kläranlage beantragt.Eine Bohrung auf dem Gemeindegebiet hatte der Gemeinderat bisher immer abgelehnt. Laut der Bahn sind die Bohrungen notwendig, um den Untergrund im Inntal genauer einschätzen zu können. Das sei von entscheidender Bedeutung, um irgendwann mal eine Trasse für den Brenner-Nordzulauf festlegen zu können, heißt es.