Ericsson will 400 Stellen bei Kathrein streichen

0423 Kathrein

Das schwedische Unternehmen Ericsson will bei seiner Tochter Kathrein bis zu 400 Stellen streichen. Das berichtet das Onlinemagazin heise.de. Es beruft sich dabei auf einen gestern veröffentlichten Quartalsbericht von Ericsson. Demnach will Ericsson mit dieser Maßnahme die Kosten in der Antennensparte senken und Profitabilität steigern. Der Stellenabbau soll bis zum ersten Jahresquartal 2021 vollzogen werden. Bei Abschluss des Geschäfts im Oktober 2019 wechselten rund 3.500 Mitarbeiter der Produktsparte von Kathrein zu Ericsson.