Er hatte mit dem Tod gedroht

0503 Gericht

Er hat einem 22-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen, ist anschließend auf der Polizeiwache ausgetickt und hat den Beamten sogar mit dem Tod gedroht – deswegen ist ein 26-jähriger Mann aus Raubling gestern vor dem Rosenheimer Amtsgericht zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung verurteilt worden.

Außerdem muss er eine Geldstrafe in Höhe eines Monatsgehalts bezahlen, so das OVB. Der Vorfall ereignete sich am 18.März zur Zeit des Rosenheimer Starkbierfestes. Der junge Mann war nach mehreren Mass Starkbier und etlichen Schnäpsen wohl auf Krawall gebürstet, so die Staatsanwaltschaft. Der Angeklagte entschuldigte sich für sein Verhalten und räumte alle Tatvorwürfe ein.