Entscheidung fällt für Lärmschutzwand in Prien

 Zug Bahnsteig

Der Markt Prien hat sich für die Lärmschutzwände entlang der Gleise im Ort ausgesprochen.

Mit 13:8 stimmte das Gremium für das Vorhaben. Zuvor hatte es bereits eine Bürgerbefragung der betroffenen Anwohner gegeben, bei der sich knapp über 53 Prozent die Wände wünschten. Geplant sind drei Lärmschutzwände auf beiden Seiten der Gleise auf bis zu über drei Kilometern Länge. Die Kosten: rund 16 Millionen Euro. Die Fraktion der Grünen hatte eine Reihe von Argumenten gegen das Vorhaben, darunter eine Beeinträchtigung für Radfahrer und Fußgänger auf den Wegen entlang der Gleise. Außerdem seien bei der Befragung nicht alle Bürger beteiligt worden, argumentierte Fraktionsvorsitzende Simone Hoffmann-Kuhnt.