Enorme Investitionen in regionale Brücken notwendig

fog-1819147_6401.jpg

144 Brücken gibt es in Stadt und Landkreis Rosenheim – deren Zustand ist teilweise ernüchternd. Das geht aus einer Anfrage der SPD an die Regierung von Oberbayern hervor. Lediglich sieben Brücken, die verkehrstechnisch genutzt werden – sind aktuell in Reperatur oder werden instandgesetzt.

60 Brücken in der Region werden mit der Zustandsnote 2,5 oder schlechter bewertet. Bei der Note 4,0 hört diese Skala auf. Die Ziffer spiegelt den Instandsetzungsbedarf ab. Die mit einer besseren Note gehen gerade noch so und bei einer Brücke mit 4,0 besteht größerer Handlungsbedarf. Der Umfang und die Form der Schäden sind dabei unterschiedlich. Das Erhaltungs- und Bauprogramm von Stadt und Landkreis Rosenheim umfasst momentan sieben Brücken. Bei zwei weiteren Bauobjekten wird noch dieses Jahr mit der Sanierung begonnen. Für die restlichen 51 von 60 Brücken, bei denen was getan werden muss, wird die nächsten Jahre also noch viel Geld investiert werden müssen.