Enkeltrick bei Rosenheimer Senior erfolgreich – Neue Masche

Telefon Tasten Symbolbild

Betrüger haben wieder mit dem Enkeltrick Geld erbeutet.

Wie die Polizei heute mitteilte, ist letzte Woche ein Rentner in Rosenheim um einen hohen Geldbetrag betrogen worden. Die Betrüger teilten dem Senior mit, dass dessen Enkelin an einem schweren Verkehrsunfall beteiligt gewesen sei. Ein Verkehrsteilnehmer sei verstorben, und die Enkelin des Rosenheimers liege verletzt im Krankenhaus. Kurze Zeit später rief ein angeblicher Staatsanwalt an und teilte dem Mann mit, dass die Enkelin einen hohen Geldbetrag leisten müsse. Wenig später gaben sich die Betrüger als „Münchener Kriminalpolizei“ aus. Die falschen Polizisten informierten den Mann über einen Betrugsversuch. Sie forderten den Senior auf, mitzuspielen und das Geld zu übergeben, damit der Täter auf frischer Tat gefasst werden kann. Der Rosenheimer spielte mit und übergab das Bargeld an einen Unbekannten. Ein „Kriminalbeamter“ versprach vor Ort, dass er das Geld nach der Sicherstellung im Laufe des Tages zurückbekomme. Das passierte natürlich nicht.