Elektrifizierung des Filzenexpresses: Pro Bahn mit Lob und Kritik

Zug Gleise 2

Der Fahrgastverband Pro Bahn begrüßt den Start des formellen Verfahrens zur Elektrifizierung des Filzenexpresses. In den 80er Jahren sei die Strecke Ebersberg – Wasserburg schon fast stillgelegt gewesen.

Nur durch viele Aktionen und Engagement habe man sie retten können, so Pro Bahn. Nach Ansicht der Verbandes ist es rein riesiger Erfolg für die Fahrgäste, dass die Strecke jetzt elektrifiziert wird. Allerdings kritisiert der Vorsitzende von Pro Bahn Oberbayern, Norbert Moy, die lange Zeitdauer. In Bayern dauere das viel zu lange. In dieser Zeit würden andere Länder komplett stillgelegte Bahnstrecken wieder in Betrieb nehmen, so Moy.