Einzelhandelskonzept wurde vorgestellt

Einzelhandel Tür

Die Online-Konkurrenz macht dem Einzelhandel in Rosenheim schwer zu schaffen – in der öffentlichen Wahrnehmung soll dieser deshalb besser profiliert werden.Dazu ist im Rosenheimer Stadtrat gestern Abend ein Einzelhandelsenwicklungskonzept vorgestellt worden. Die Leute sollen gerne nach Rosenheim kommen, den Leuten soll Rosenheim gefallen. Das Fazit des Konzeptes besagt, dass Handel, Stadtverwaltung, Gastronomie, Tourismus und Kultur besser zusammenarbeiten sollen. Nur so könne eine Qualität entstehen, die anziehend wirkt. Laut den Planern soll demnach die Bahnhofsstraße gefördert, verschönert und mit Topläden aneinander gereiht zu einem Boulevard der Marken werden. An der Innstraße sollen sich eher kleine und kreative Läden ansiedeln. Beim Salingarten wird Verbesserungspotenzial in der Außenbereichsgestaltung und Gastronomie gesehen. Auch der Salzstadel könnte demnach ein optisches Update vertragen. Das Entwicklungskonzept berücksichtigt unter anderem, wenn sich der Einzelhandel verändern oder neu ansiedeln will. Bei der Aufstellung von Bauleitplanungen könnte die Stadt zukünftig darauf zurückgreifen.