Einige Unruhestifter auf dem Wasserburger Frühlingsfest

Auf dem Wasserburger Frühlingsfest hatte die Polizei in der Nacht viel zu tun. Ein alkoholisierter Österreicher beschädigte einen Toilettencontainer und schlug grundlos einen Mann aus dem Bereich Wasserburg der leicht an der Schläfe verletzt wurde. Ein stark alkoholisierter junger Mann aus dem Landkreis Mühldorf zog sich mehrfach aus und musste in Gewahrsam genommen werden, anschließend holte ihn seine Mutter ab.Ein junges Pärchen aus München wurde mit einem entwendeten Einkaufswagen erwischt, den sie zurückbringen mussten. Ein 18-jähriger Wasserburger erhielt ein Betretungsverbot, nachdem er schon am Freitag negativ aufgefallen war. Ein 19-jähriger empfand dieses Verbot rassistisch und beleidigte daraufhin die Beamten und spuckte ihnen vor die Füße. Er muss sich wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Ein stark alkoholisierter 31-jähriger Syrer bekam ebenfalls einen Platzverweis, als er dem nicht nachkam und randalierte wurde er in Gewahrsam genommen.