Einfamilienhäuser in Rosenheim mit am teuersten

Wohnen entspannen

Wer sich in der Region Rosenheim ein Einfamilienhaus kaufen will, der muss deutschlandweit mit am tiefsten in die Tasche greifen. Das berichtet das Internetportal Immowelt heute. Demnach kostet ein Einfamilienhaus in Stadt und Landkreis Rosenheim im Schnitt 855.000 Euro. Damit liegt die Region bundesweit unter den Top 20. Laut Immowelt ist es vor allem rund um die Großstädte teuer ein Haus zu kaufen. Die teuersten Regionen liegen im Speckgürtel um München. Mittlerweile zählt auch Rosenheim dazu. Der Trend dürfte sich durch die Corona-Pandemie in Zukunft noch verstärken. Eine gemeinsame Analyse des ifo instituts und zeigt, dass Einschränkungen und Lockdown bei vielen Großstädtern dazu geführt haben, dass sie in naher Zukunft aus der Stadt wegziehen wollen. Vororte und kleinere Großstädte sind besonders gefragt. Die gestiegene Nachfrage dürfte also auch in Rosenheim für ein weiter hohes Preisniveau sorgen.