Ein Jahr nach dem Zugunglück – es hat sich nicht´s verändert

0209 Zug 7

Auch ein Jahr nach dem Zugunglück von Bad Aibling mit 12 Toten bleibt bei der Bahntechnik alles beim Alten – vorerst zumindest. Weder Technik noch Regelwerk seien Ursache des Unglücks gewesen, hieß e von Seiten der Bahn.Dennoch gibt es derzeit laufende Untersuchungen der Bahn und auch der Eisenbahnuntersuchungsstelle des Bundes, kurz EUB. Das ist so übliche nach Zugunglücken. Dabei wird untersucht, ob es technische Anpassungen geben sollte. Die EUB gibt dann ihre Empfehlung an die Bahn weiter, die wiederum die Umsetzbarkeit prüft. Diese Untersuchungen sind aber noch nicht abgeschlossen. Die Forderung in Zukunft zwei Personen im Stellwerk am Bahnhof in Bad Aibling zu beschäftigen, ist für die Bahn aber keine Option. Zum einen sei die Bahnstrecke hier nicht besonders stark ausgelastet. Darum wird befürchtet, dass sich die beiden Fahrdienstleiter dann nur gegenseitig ablenken würden.