Eggstätter Wasseraufbereitung verunreinigt – aufwändige Sanierung folgt

Abwasser Gullydeckel

Ein Ortsfremder Unternehmer hat in Eggstätt illegal eine Flüssigkeit in einen Gulli gekippt, er wurde dabei auf frischer Tat von der Polizei ertappt.

Trotzdem gelangte die Flüssigkeit ins Kanalsystem und verunreinigte das Retentionsbecken der Wasseraufbereitungsanlage. Nun wird das Becken mit hohem Aufwand saniert. Das Kanalsystem wurde mit einer Hochdruckreinigungsanlage gespült und der Boden des Beckens lagenweise abgetragen. Dabei fielen 14 Kubikmeter Spülwasser und 500 Kubikmeter abgetragenes Erdreich an, die jetzt sachgerecht gelagert werden müssen. Es finden ständig weitere Proben statt, je nach Ergebnis müssen weitere Schritte veranlasst werden.