E-Shuttle „Rosi“ fährt ab Mai auf Anfrage durch den Chiemgau

Telefon Handy

Auf Knopfdruck ein Elektro-Shuttle bestellen – und dann durch den Chiemgau fahren. Das ist ab dem 01.Mai möglich. Rosenheims Landrat Otto Lederer hat den Verkehrsvertrag für das neue Mobilitätsangebot des Regionalverkehrs Oberbayern unterzeichnet.

Das Angebot mit dem Namen „Rosi“ kann am Mai per App oder per Telefon gerufen werden und fährt dann ohne feste Route an individuelle Ziele. Insgesamt stehen fünf Fahrzeuge im Chiemgau bereit – etwa in Aschau, Bad Endorf oder Samerberg. Das Angebot orientiere sich am tatsächlichen Bedarf im ländlichen Raum, so Landrat Otto Lederer. Es ermögliche mehr Mobilität ohne eigenes Auto.