E.coli-Bakterien in Bad Aibling nachgewiesen – Trinkwasser wird gechlort

Wasserhahn

Die Abkochverfügung für das Trinkwasser in Bad Aibling besteht weiter. Das beauftragte Labor hat eine Überschreitung des Grenzwerts E.coli in einem Hochbehälter festgestellt. In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Rosenheim wird das Trinkwasserleitungsnetz deswegen mit Chlor desinfiziert. De Vermutung, dass der Starkregen vergangene Woche der Grund für die Verunreinigung war hat sich bestätigt.

Die Abkochverfügung gilt weiterhin, bis die geforderte Konzentration von Chlor im Leitungsnetz nachgewiesen werden kann. Grundsätzlich ist das gechlorte Wasser aber unbedenklich – Schwangere sollten aber bis zum Ende der Reinigung auf Mineralwasser umstellen, raten die Stadtwerke Bad Aibling.