Drogenprozess: „mutmaßlicher“ Bandenchef aus U-Haft entlassen

landgericht-traunstein-3c06

Heute wird am Landgericht Traunstein ein Drogenprozess gegen pakistanische Flüchtlinge fortgesetzt. Im Vorfeld wurde ein 21-Jähriger mutmaßlicher Bandenchef aus der U-Haft entlassen.


Den Pakistanern im Alter von 21 und 29 Jahren wird vorgeworfen, in Flüchtlingsunterkünften bei Raubling, Rohrdorf und Neubeuern einen Rauschgifthandel betrieben zu haben. Demnach sollen die Beschuldigten, bandenmäßigen Handel mit Drogen in rund 200 Fällen getätigt haben. In Bezug auf den 21-Jährigen mutmaßlichen „Bandenchef“ kann der Richter dem Beschuldigten nach aktuellen Erkenntnissen nichts Belastendes vorwerfen. Das Urteil wird voraussichtlich am 5. Januar erwartet.