Drogenabhängiger zu 14 Monaten Haft verurteilt

Amtsgericht SchildROMed Klinikum RO

Ein 38-jähriger Mann hat sich jetzt vor dem Amtsgericht Rosenheim wegen Medikamentendiebstahls und Einbruchs verantworten müssen. Im November 2016 war er in die Romed-Klinik eingebrochen.

Der Mann ist seit über 15 Jahren drogenabhängig und lebt von Hartz IV. Bei seiner Suche nach Betäubungsmitteln klaute er 60 Packungen von Medikamenten, die als Drogenersatz gelten. Im Zug nach München durchsuchten dann Beamte der Bundespolizei den achtmalig Vorbestraften und nahmen ihn fest. Ein Gutachter des Inn-Salzach-Klinikums bezeichnete alle Therapieversuche als ausgereizt, der Patient würde zwangsläufig immer wieder in die Beschaffungskriminalität abgleiten. Der Richter verurteilte den Angeklagten laut OVB zu 14 Monaten Haft ohne Bewährung.