Dreister Autofahrer behindert kilometerlang die Bad Abilinger Feuerwehr

Feuerwehr Symbolbild 1

Die Feuerwehr Bad Aibling hat es bei der Fahrt zu einem Einsatz mit einem ganz besonders dreisten Autofahrer zu tun gehabt.


Der Mann wollte das Feuerwehrfahrzeug nicht vorbeilassen. Zu dem Vorfall kam es bereits am Dienstag, schreibt die Feuerwehr Bad Aibling auf ihrer Internetseite. Die Einsatzkräfte befanden sich auf dem Weg nach Ostermünchen. Dort hatte ein Rauchmelder Alarm geschlagen. Während der Anfahrt kam es zu einem unschönen Erlebnis. Noch in Bad Aibling bog ein Auto in die Straße vor das Feuerwehrfahrzeug ein. Trotz Blaulicht und Sirene wollte der Fahrer die Einsatzkräfte nicht vorbei lassen. Erst nach einigen Kilometern machte er Platz. Die Feuerwehrler notierten sich das Kennzeichen des Autos. Man behalte sich vor Anzeige wegen Nötigung zu erstatten, so die Aiblinger Feuerwehr.