Dramatischer Rückgang bei der Gewerbesteuer

Geldscheine

Die Gemeinde Gstadt muss mit einem erheblichen Rückgang der Gewerbesteuereinnahmen rechnen. Laut Bürgermeister Bernhard Hainz waren bisher im neuen Haushalt knapp zwei Millionen Euro an Gewerbesteuer eingeplant.

Im schlimmsten Fall könne die Gemeinde aber jetzt nur noch mit rund 250000 Euro rechnen, so Heinz. Er spricht von drastischen Auswirkungen auf die Gemeinde. Aufgrund der Rücklagen könne man die Durststrecke zwar wohl überwinden, trotzdem müsse massiv gespart werden. Grund für den Rückgang der Steuer ist offenbar ein Besitzerwechsel beim größten Gewerbesteuerzahler im Gemeindegebiet.