Doppeltes Glück nach Unfall

In Vogtareuth ist es gestern zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen, der allerdings glimpflicher ausging, als zunächst gedacht. Am Vormittag war ein 61-jähriger Griesstätter mit seinem Alfa in einer Rechtskurve nach links von der Straße abgekommen.

Das Auto geriet ins Bankett und überschlug sich mehrfach. Der Fahrer erlitt ein Schleudertrauma und eine Kopfplatzwunde, seine Ehefrau ebenfalls eine Kopfplatzwunde und Schnittverletzungen und der 5-jährige Enkel auf der Rückbank holte sich eine Schürfwunde am Finger. Die Straße war an der Unfallstelle rund zwei Stunden gesperrt. Das übersah wiederum ein 19-jähriger Golffahrer aus Vogtareuth. Trotz Feuerwehrsignalen war bei überhöhter Geschwindigkeit eine Vollbremsung nötig, um nicht in die Unfallstelle zu schießen. Die anwesende Polizeistreife kontrollierte den jungen Mann auch gleich, er hatte um 11 Uhr vormittags über zwei Promille Alkohol im Blut.