Doppelhaus in Willing kann gebaut werden, Konflikt beendet

Baustelle Schild Betreten verboten

Der Konflikt um ein geplantes Doppelhaus im Bad Aiblinger Gemeindebereich Willing ist gelöst.

Hintergrund war, dass Teile des geplanten Baus in ein Wasserschutzgebiet hineinragen würden. Nach eingehender Prüfung der Situation wurde klar, dass der Bau grundsätzlich zulässig ist, sofern die für Wasserschutzgebiete spezifischen Vorgaben eingehalten werden. Dazu gehört zum Beispiel, das Haus nicht zu unterkellern und auch keine Ölheizung einzubauen. Jetzt können die künftigen Bauherren einen entsprechenden Bauantrag stellen, in der jüngsten Stadtratssitzung wurde bereits klar, dass ihre bisherigen Planungen bereits die Vorgaben enthielten.