Diskussionen um Waldkindergarten

tuntenhausen

Ein geplanter Waldkindergarten in Tuntenhausen ist eigentlich bereits beschlossene Sache – jetzt gehen aber die Jäger auf die Barrikaden. Sie machen sich Sorgen um dort angesiedelte Schwarzstörche.Das berichtet das OVB heute. Der Gemeinderatsbeschluss ist gefasst, ein Träger und eine Fläche sind gefunden, Anmeldungen sind eingegangen: Damit wären die Voraussetzungen für einen Waldkindergarten eigentlich erfüllt. Die örtlichen Jäger informierten jetzt aber die Untere Naturschutzbehörde darüber, dass am Standort an der Sindlhauser Straße Schwarzstörche angesiedelt seien. Deshalb ist eine spezielle artenschutzrechtliche Prüfung nötig. Dabei muss geklärt werden, wo Nester liegen und ob die Tiere eventuell gestört werden.