Diskussionen um Anti-AfD-Demo: Jusos sehen Schuld bei der Polizei

1217 AfD Demo Polizei

In der Diskussion um eine Anti-AfD-Demonstration in Rosenheim haben sich die Jusos zu Wort gemeldet. Sie sagen, dass die Pressemitteilung der Polizei keineswegs der vollständigen Wahrheit entsprechen würde.

Laut den Schilderungen der Jusos wichen wenige friedliche Teilnehmer von der vorgegeben Route ab. Daraufhin seien sie mit Gewalt von der Polizei zurückgedrängt und zum Teil auch geschlagen worden. Es seien dabei weder Polizeisperren durchbrochen, noch Polizisten angegriffen worden, so die Jusos. Anders sieht das die Polizei. In einer Erklärung ist davon die Rede, dass sich die Situation zugespitzt habe und eine Gruppe von 30 bis 40 Personen die Polizisten bedrängt habe.