Diskussionen über den Wolf

Wolf

Die Diskussion um den Wolf beschäftigt auch die heimischen Jäger. Auf der Jahreshauptversammlung der Jägervereinigung Rosenheim wurde mitgeteilt, dass es im Landkreis im vergangenen Jahr sieben bis acht Verdachtsfälle gab, wo Wild gerissen wurde.

Um Fakten von Spekulationen und Gerüchten trennen zu können, wünschen sich die Jäger mehr Unterstützung von amtlicher Seite. Sie könnten sich zum Beispiel Gentests vorstellen, die dann einwandfreie Klarheit brächten.