Discounter-Brand in Großkarolinenfeld: Heute Prozess am Landgericht

Justizia 2

Am Landgericht Traunstein muss sich heute der mutmaßliche Brandstifter von Großkarolinenfeld verantworten. Dem 30-jährigen wird vorgeworfen einen Discounter angezündet zu haben.

Bei den Brand vor fünf Monaten entstand ein Sachschaden in Höhe von 3,5 Millionen Euro. Auf die Spur des Mannes kam die Polizei recht schnell. Die Ermittler entdeckten ihn kurz nach Ausbruch des Feuers in dem Discounter. Den Brand hatte er offenbar mittels Feuerzeug und Spraydosen als improvisierte Flammenwerfer gelegt. Der Discounter brannte komplett ab. Dem Mann droht allerdings nicht Gefängnis, sondern Maßregelvollzug: Er soll an Wahnvorstellungen leiden.