Die Täter lockten Inhaberin aus dem Geschäft

logo-polizei-bayern.svg

In Haag haben drei Unbekannte am Nachmittag ein Schmuckgeschäft bestohlen. Der Beuteschaden liegt ersten Schätzungen nach bei 20 000 Euro. Die Täter gingen bei dem Diebstahl laut Polizei äußerst dreist vor. Zwei der Täter lockten die Inhaberin aus dem Geschäft.

Sie gaben vor ihr in der Auslage etwas zeigen zu wollen. Während des Gesprächs vor dem Geschäft begab sich unbemerkt ein dritter Täter in das Schmuckgeschäft und entwendete diverse Schmuckstücke. Als die Inhaberin wieder in ihr Geschäft ging, sah sie den dritten Täter, der dann aus dem Geschäft und mit den beiden anderen Männern davon ging. Zeugen beobachteten außerdem, dass sie mit einem dunklen Caravan mit rotem Kennzeichen davonfuhren. Die drei Männer werden als ca. 30 bis 35 Jahre alt und dunkelhaarig beschrieben. Einer soll ca. 1,65 Meter groß und mager mit schmalem Gesicht gewesen sein. Ein anderer wird als 1,70 Meter groß, von normaler Statur und mit rundlichem Gesicht beschrieben. Der dritte Täter soll ca. 1,70 bis 1,78 Meter groß und korpulent gewesen sein. Er trug einen Dreitagebart, eine dunkle Jeans und Rollkragenpullover. Hinweise nimmt die Polizei entgegen.