Die Stadt Rosenheim hat ein Taubenproblem

Taube

Die Stadt Rosenheim hat ein Taubenproblem. Wie der Stadtpressesprecher, Thomas Bugl, dem OVB sagte, sind dafür auch die Passanten verantwortlich, welche die Tauben mit Essensresten füttern würden.Gerade Tierfreunde würden denken, dass sie den Vögeln mit ein paar Krümeln etwas Gutes tun würden. Durch die nicht artgerechte Nahrung würden die Tiere aber geschwächt, sie werden anfälliger für Krankheiten. Das bewusste Füttern stelle dazu alle Bemühungen der Stadt auf den Kopf, die Population einzudämmen. Die Stadt versucht dies etwa mit einem Taubenhaus. Hier werden die Eier der Tiere mit Attrappen ausgetauscht. Außerdem gibt es in der Nikolauskirche die Turmfalken, welche natürliche Feinde der Tauben sind.