Die Sanierung der Johann-Rieder-Realschule wird teurer

Geld

Die Sanierung der Johann-Rieder-Realschule in Rosenheim wird teurer als gedacht. Insgesamt werden die Kosten demnach um 500.000 Euro steigen. Grund sind zwei Firmenkündigungen aus dem Elektro- und Bodenbelagsbereich. Hintergrund der Kündigung sind die enormen Preissteigerungen in den vergangenen zwei Jahren.

Der Stadtrat hat den Mehrkosten zugestimmt. Insgesamt geht die Stadt aber davon aus dass in den nächsten Jahren noch weitere Mehrkosten hinzukommen werden. Grund ist unter anderem eine Klage gegen den geplanten Erweiterungsbau. Ein Nachbar findet, dass die Abstandsflächen nicht eingehalten werden. Selbst wenn die Klage erfolgreich abgewiesen wird, kann der Neubau frühestens im Frühjahr 2020 beginnen. Für die gesamten Planungen an der Johann-Rieder-Realschule werden die Kosten mittlerweile auf 20 Millionen Euro geschätzt.