Die Güterzugkontrollen der Bundespolizei sind ausgesetzt

Güterzugkontrolle Bundespolizei

Kein Hubschrauberflüge mehr und ein ungenutztes Abstellgleis am Rosenheimer Bahnhof – die Flüchtlingskontrollen auf Güterzügen im Landkreis Rosenheim sind ausgesetzt.

Wie es seitens der Rosenheimer Bundespolizei heißt, werde derzeit am Brenner auf österreichischer Seite kontrolliert, dort beteilige sich auch die Bundespolizei. Daher seien auf dem Rosenheimer Abstellgleis auch die Lichtanlagen für die Kontrollen abgebaut worden. Allerdings behalte man sich vor, bei Bedarf das Gleis für Güterzugkontrollen wieder in Anspruch zu nehmen. Derzeit kommen monatlich rund 230 Flüchtlinge illegal über die Grenzen der Rosenheimer Bundespolizeiinspektion. Dort heißt es, die Inspektion bearbeite jetzt nur noch ein Drittel des Gebiets aus dem Jahr 2017, rechne man die Grenzübergänge Passau, Freilassing und Kempten, kämen immer noch rund 1000 Migranten monatlich über die deutsch-österreichische Grenze.