Die Bürgermeisterwahlen in Neubeuern stehen an

Wahl Symbolbild

Die Neubeurer können am Sonntag einen neuen Bürgermeister wählen.

Der amtierende Bürgermeister, Hans Nowak, zieht sich aus gesundheitlichen Gründen zurück. Zur Wahl stehen drei Kandidaten.

Christoph Schneider ist erst 28 Jahre alt und möchte für die Wählergruppierung Unabhängige Neubeurer den Chefposten im Rathaus übernehmen. Er möchte die Gemeinde vor allem finanziell fit für die Zukunft machen. Die Grünen schicken Hubert Langweiler ins Rennen, der sich für mehr Klimaschutz und bezahlbaren Wohnraum einsetzen will. Martin Schmid tritt für die Beurer Bürger Bürgernähe an. Er ist zweiter Bürgermeister und vertritt gerade Nowak. Ihm ist das Thema Verkehr besonders wichtig. Um zum Bürgermeister gewählt zu werden, benötigt ein Kandidat mindestens 50 Prozent der Stimmen. Schafft das keiner, wird im Dezember eine Stichwahl zwischen den zwei Besten stattfinden.