Die Bürgerinitiative wehrt sich weiter gegen die Bebauung der Klosterschenke

drawing 1919080 640

Die „Bürgerinitiative zum Erhalt des dörflichen Charakters in Attel“ wehrt sich weiter gegen die Bebauung des Grundstücks der ehemaligen Klosterschenke. Laut rosenheim24 finden die Verantwortlichen, dass die vorgesehene Babauung mit den drei parallelen Baukörpern nicht gestalterisch ausgereift ist. Außerdem


prangert die Intiative an, dass die Grundfläche größer ist, als die festgesetzten Bauräume. Den Anliegern wären Einfamilienhäuser am liebsten Der Stadtrat hat den jüngsten Plänen grünes Licht gegeben. Laut Wasserburgs Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann hätte die Bürgerinitiative im Vergleich zu den ursprünglichen Plänen auch schon viel erreicht. Insgesamt sollen drei Dreispännger mit neun Wohneinheiten entstehen.