Diakonie bekommt Unterstützung für Clearingstelle in Pullach

Die Diakonie kann ihre Clearingstelle in Pullach bei Bad Aibling nicht kostendeckend betreiben – Unterstützung kommt vom Landkreis.Der Jugendhilfeausschuss genehmigte einen Zuschuss in Höhe von 30.000 Euro. Damit soll das Defizit ausgeglichen werden. Die Clearingstelle wurde im Jahr 2014 durch die Diakonie errichtet. Damals mussten unbegleitete minderjährige Ausländer in dem Landkreis betreut werden, in dem sie aufgegriffen wurden. In der äußerst angespannten Situation zu dieser Zeit trug die Stelle wesentlich zur Entlastung der Jugendhilfe im Raum Rosenheim bei. Auf Grund des deutlichen Rückgangs der Anzahl an jugendlichen Flüchtlingen kann die Stelle nicht mehr kostendeckend betrieben werden.