Der Winter verändert die Regeln

Mit dem Schneefall heute weist die Polizei explizit auf die besonderen Pflichten der Autofahrer hin. Bei Verstößen drohen Bußgelder.

So sind bei winterlichen Verhältnissen Winterreifen Pflicht, wenn das Auto bewegt wird. Die Bußgelder bei Zuwiderhandlung gehen hier von 60 Euro bis 120 Euro im Falle eines Unfalls. Außerdem muss, auch wenn die Verkehrsschilder etwas anderes anzeigen, die Geschwindigkeit den Verhältnissen angepasst werden. Mißachtung kann auch hier zwischen 100 und 145 Euro kosten. An den Geldbeutel geht es auch, wenn die Fahrzeuge nicht von Schnee und Eis befreit werden, 25 Euro sind dann fällig. Wird ein anderer Verkehrsteilnehmer durch herabfallenden Schnee oder herabfallendes Eis gefährdet oder gar geschädigt, schlägt das mit 100, beziehungsweise 120 Euro Bußgeld zu Buche.