Der Mann hatte Glück im Unglück

abseilen vom hubschrauber

Bei einem Lawinenabgang ist ein Tourengeher im Kaisergebirge verletzt worden. Der 48-Jährige war gestern (SA) mit zwei Begleitern von Scheffau aus zu einer Gipfeltour des Scheffauers aufgebrochen. Auf rund 1690 Metern musste die Gruppe in eine Steilrinne einsteigen.Dabei löste sich oberhalb der drei durch eine Lawine ein größerer Schneebrocken. Dieser prallte auf den 48-Jährigen wodurch dieser wiederum das Gleichgewicht verlor und 200 bis 300 Meter über felsdurchsetztes Gelände abstürzte. Der Tourengeher hatte Glück im Unglück. Er erlitt eine größere Platzwunde an der Stirn. Mit dem Hubschrauber wurde er ins Krankenhaus gebracht.