Der größte Brocken fließt nach Kolbermoor

Bauarbeiten 2

Aus dem Städtebauförderungsprogramm des Freistaats Bayern fließen in diesem Jahr knapp 1,6 Millionen Euro in die Region Rosenheim.

Das teilten die Landtagsabgeordneten Klaus Stöttner und Otto Lederer mit. Der größte Brocken fließt nach Kolbermoor. Die Stadt erhält 1,2 Millionen Euro. Das restliche Geld teilen sich die Gemeinden Feldkirchen-Westerham, Großkarolinenfeld, Halfing und Raubling auf. Mit dem Geld werden Baumaßnahmen unterstützt, die die Ortskerne aufwerten sollen.