Demonstration in Rosenheim spontan verlegt – Polizei greift durch

Polizeiauto 2

Wie schon einige Male zuvor wurde für den vergangenen Abend eine Kundgebung am Ishikawa-Platz in Rosenheim angemeldet, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd jetzt mitteilte, versammelten sich die Maßnahmengegner stattdessen aber an mehreren Orten in der Rosenheimer Innenstadt. Auf dem Max-Josefs-Platz bildete sich eine Gruppe von 60 Menschen, 30 weitere Personen trafen sich vor dem Rathaus. Dort weigerten sich die Teilnehmer zunächst, die Veranstaltungen zu verlassen. Insgesamt mussten die Beamten 85 Platzverweise und 39 Anzeigen im Sinne des Versammlungsgesetzes aussprechen. Außerdem wurden mehrere Bußgeldverfahren und eine Strafanzeige wegen Beleidigung ausgestellt.