Däne muss blechen

0930 Bundespolizei

Ein Dänischer Staatsbürger ist gestern in den frühen Morgenstunden auf Höhe Kiefersfelden von der Rosenheimer Bundespolizei überprüft worden. Es stellte sich heraus, dass er wegen eines Verkehrsdelikts noch 1.400 Euro zu zahlen hatte.

Außerdem hatte er ein illegales knapp 20 Zentimeter langes und beidseitig geschliffenes Messer sowie eine geringe Menge Kokain dabei. Die Staatsanwaltschaft veranschlagte deshalb als Sicherheit für die zu erwartenden Strafverfahren noch weitere 1.200 Euro. Nachdem der Mann die 2.600 Euro übergeben hatte, konnte er seine Reise fortsetzen.