Dach in Griesstätt muss zurückgebaut werden

Dachdecker

In Griesstätt muss ein Dach eines geplanten Wohnhauses mit Gewerbefläche zurückgebaut werden.

Der Grund: das Planungsbüro hatte einen Berechnungsfehler gemacht. Danach wäre ein vollwertiges Wohngeschoss mit Kniestock entstanden. Das hatte die Gemeinde nicht genehmigt. Da sie keinen Präzedenzfall schaffen möchte, muss das Dach nun zurückgebaut werden. Eigentümer ist die Raiffeisenbank Griesstätt-Halfing. Sie wird nun Regressansprüche ans Planungsbüro geltend machen. Die Fertigstellung des Gebäudes wird sich nun auf den Spätherbst verzögern.

Zu einem ausführlichen Artikel geht es hier.