CSU Ortsverband Stephanskirchen will seine Streitigkeiten hinter sich lassen

Streit

Der Ortsverband der CSU Stephanskirchen möchte nach internen Streitigkeiten nach vorne schauen.

Ein Streitpunkt war unter anderem der Grund für den Rücktritt der ehemaligen Ortsvorsitzenden Petra Hoffmann. Der Ortsverband sieht das schlechte Abschneiden bei der Kommunalwahl als Grund. Hoffmann selber spricht von fehlender Solidarität, Mobbing und offenen Drohungen im erweiterten Ortsverband. Von seinen Positionen möchte derzeit keiner abrücken. Der Ortsverband möchte nun aber nach vorne blicken. Das sagte Stephan Jonke der neue Ortsvorsitzende dem OVB. Man sei mit dem Wahlergebnis nicht zufrieden, der Blick geht aber nach vorne und man wolle nicht weiter in der Vergangenheit wühlen.

Zu einem ausführlichen Artikel geht es hier.