Coronahilfen müssen teilweise zurückgezahlt werden

Geldscheine

Firmen aus der Region müssen Corona-Wirtschaftshilfen teilweise zurückzahlen. Das berichtet das OVB heute. Betroffen sind Unternehmen, die bei ihrem Antrag zu pessimistisch waren oder sich verkalkuliert haben.

Die Höhe der gewährten Hilfe darf den tatsächlichen Liquiditätsengpass nicht übersteigen. Laut Andreas Bensegger vom IHK-Regionalausschuss Rosenheim wurden bei den Anträgen tendenziell großzügig kalkuliert. Für die meisten Betriebe sei das aber kein Problem, sagt er. Wer jetzt bereits merke, dass er dem Staat etwas schulde, zahle es eben zurück. Problematisch könne es nur werden, wenn bewusst falsche Daten angegeben oder eine fällige Rückzahlung versäumt werde, so Bensegger.

Ausführliches zu diesem Thema gibt´s hier