Corona-Zahlen in Tirol rückläufig

Corona Maske

Die Zahl der Corona-Infizierten in Tirol ist das erste Mal rückläufig. Laut der Regierung wurden heute 1914 Fälle gemeldet,

das sind 70 weniger als gestern. Möglich ist das, weil mehr Menschen gesund geworden sind als sich welche neu infiziert haben. 387 Menschen sind wieder gesund. Der Bezirk Kufstein ist in Tirol am drittstärksten betroffen und zählt aktuell 264 Corona-Fälle. Derweil hat die Regierung heute bekannt gegeben, dass nach wie vor unklar sei, wann die Schulen wieder öffnen können. Vor Ostern könne die Lage nicht eingeschätzt werden, heißt es. Danach wird von einer schrittweisen Öffnung gesprochen. Als erstes sollen die Abiturienten die Möglichkeit bekommen, ihre Abschlussprüfungen durchzuführen.