Corona: so bereiten sich Unternehmen vor

Sitzung Symbol

Die Unternehmen in der Region bereiten sich auf eine Ausbreitung des Corona-Virus und auf mögliche Quarantäne-Zonen vor.

Laut der Rosenheimer IHK würden sich viele Firmen informieren. Zum Beispiel darüber, was die technischen Voraussetzungen für die Arbeit von zuhause aus sind. Vor allem im Dienstleistungssektor, im IT-Bereich oder in der Verwaltung sei das gut möglich. Im produzierenden Gewerbe werde dagegen in solchen Szenarien mit wirtschaftlichen Ausfällen gerechnet. Hier wird überprüft, in wie weit Kurzarbeit Verdienstausfälle auffallen kann. Allerdings betonte die IHK, dass keine Panik bei den Unternehmen herrsche. Man wolle einfach vorbereitet sein.