Corona-Notfallplan: Keine nicht dringenden Behandlung mehr in Corona-Kliniken in Oberbayern

Arzt

In den Corona-Schwerpunktkrankenhäusern in ganz Bayern ist von sämtlichen unter medizinischen Aspekten aufschiebbaren stationären Behandlungen abzusehen. Das hat die Regierung von Oberbayern mitgeteilt und bezieht sich auf den Corona-Notfallplan. In der Region betrifft das die RoMed-Kliniken, das Krankenhaus Agatharied sowie die Schön Kliniken in Vogtareuth und Bad Aibling.

Die stationären Kapazitäten sollen für die Behandlung von Notfall- und Corona-Patienten vorbehalten sein. Medizinisch dringliche Operationen werden aber grundsätzlich durchgeführt. Über die medizinische Dringlichkeit entscheiden die behandelnden Ärzte.