Citymanagement fordert Mieterlass für Geschäfte

Shopping Symbol 2

Die Rosenheimer Einzelhändler kämpfen mitten in der Corona-Krise um ihre Existenz.

Jetzt fordert das Rosenheimer Citymanagement die Vermieter in einem offenen Brief zu Zugeständnissen auf. Demnach sollten die Vermieter besser für zwei bis vier Monate auf einen Mietanteil verzichten, heißt es. Zum Beispiel durch die Reduktion auf die Betriebskosten. Das sei laut dem Rosenheimer Citymanagement besser, als nach der Krise mit sechs Monaten Leerstand zu kämpfen. Außerdem sollten die Vermieter an die Zukunft der Rosenheimer Innenstadt denken. Natürlich seien auch Stundungen und Überbrückungsdarlehen des Staates eine Möglichkeit, diese würden jedoch schon oft für Personalkosten verwendet.