Chiemseeschifffahrt hofft auf „Nach-Corona-Zeit“

Chiemsee Schifffahrt Ludwig Fessler

Die Corona-Pandemie und der regnerische Sommer haben sich negativ auf die Zahlen der Chiemsee-Schifffahrt ausgewirkt. Wie Chef Michael Fessler im Interview mit unserem Sender sagte, werde zwar erst am Ende des Jahres abgerechnet.

Es seien aber schon deutlich weniger Gäste da, als in den Jahren vor Corona. Im Vergleich zum letzten Corona-Sommer sind auch die Mallorca-Touristen heuer wieder nach Mallorca, statt an den Chiemsee gereist. Das habe sich bemerkbar gemacht, so Fessler.