Chiemsee ist mit Mikroplastik verschmutzt

Chiemsee am Morgen

Auch der Chiemsee ist mit Mikroplastik verschmutzt. Das geht aus einem aktuellen Forschungsbericht des bayerischen Landesamtes für Umwelt hervor. Die Behörde untersuchte insgesamt fünf bayerische Seen, darunter auch den Chiemsee. In allen Seen wurde Mikroplastik gefunden. Genaue Zahlen für den Chiemsee gehen aus dem Bericht nicht hervor. Währen den Untersuchungen zeigte sich jedoch, dass sich das Mikroplastik unterschiedlich im See verteilt. An der Seeoberfläche liegt die Partikelkonzentrationen bei maximal 42 Partikeln pro Kubikmeter. Im Uferbereich liegt sie hingegen bei 17.000 Partikel pro Kubikmeter.