Chaos im Bahnverkehr

Meridian Bayerische Oberlandbahn

Der erste Tag der Bahn-Bauarbeiten in der Region ist vorbei – die Bilanz fällt durchwachsen aus. Überfüllte Busse im Schienenersatzverkehr und Verspätungen machten den Bahnkunden das Leben schwer, berichtet das OVB.Wegen der Arbeiten gab es Verschiebungen bei den Planungen. Dadurch mussten immer wieder Güterzüge vorbeigelassen werden. So kam es beim Meridian zu massiven Verspäten von bis zu einer dreiviertel Stunde. Laut der für die Planung verantwortlichen DB Netz AG können die Güterzüge nicht warten, sonst wäre die gesamte Strecke blockiert. Hinzu kommt, dass es derzeit wegen der bevorstehenden Pfingstferien zu einem erhöhten Güterverkehr-Aufkommen kommt.